Optimierung von Sortiment und Preisgestaltung

Für eine der weltweit führenden Sportmarken.
Aufgabenstellung

Eine globale Sportmarke wollte ihre Performance und Preisstruktur sowohl im Online- als auch im stationären Handel optimieren, um die Gesamtperformance auf die nächste Stufe zu heben.

Ergebnisse
  • Das Unternehmen stellte Ihre Preisgestaltung von einer Kostenbasierten auf eine Wertorientierte um, was eine verbraucherorientierte Preisarchitektur und verbesserte Nettoumsätze ermöglichte.
  • Die Anzahl der Preispunkte wurde um 2/3 reduziert, während die Nettomargen um >1 Prozentpunkt absolut stiegen.
  • Zusätzlich wurde eine verkleinerte Sortimentsgröße bei steigendem Umsatz und EBITDA realisiert.
     
Unser Ansatz

Wir führten Untersuchungen durch, um die wichtigsten Preispunkte sowie starke und schwache Preispunkte zu identifizieren und eine neue Standard-Preispunktstruktur zu entwickeln.

Außerdem führten wir Workshops durch, um die tatsächlichen Werttreiber in verschiedenen Produkten zu identifizieren, um Prozesse und Tools zu entwickeln und zu implementieren, die eine wertorientierte Preisgestaltung ermöglichen.

Wir entwickelten und implementierten eine Sortimentsarchitektur-Methode und einen Prozess über alle Geschäftsbereiche hinweg.

Wenn Sie mehr über unsere Fallstudien und Dienstleistungen im Bereich Retail Strategy & Operations erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte: 

Mark Rouse

Principal Consultant
Angebotene Dienstleistungen

Verbraucherzentrierte Transformation